Suche

Konzertankündigung: Sonderkonzert jungen Pianist*innen im Rahmen der CHINA Time 2018


Zu diesem Sonderkonzert laden wir diejenigen jungen Pianist*innen des 1. Wettbewerbs ein, die einen ersten Preis in der Finalrunde erhielten.


Werke von Joh. Seb. Bach, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Franz Liszt und Frédéric Chopin.


15. September 2018 um 19.30 Uhr

Lichtwarksaal, Neanderstraße 22

20355 Hamburg


Eintritt frei



Constantin Schiffner - 1999 in Lübeck geboren ist mehrfacher Gewinner internationaler und nationaler Wettbewerbe und zahlreicher Sonderpreise. Neben dem 1. Preis beim italienischen Concorso Internazionale Valsesia Musica und dem 1. Preis beim Chinese-German Piano Competition in Hamburg ist der Pianist sechsfacher 1. Preisträger in den Bundeswettbewerben Jugend musiziert, so zuletzt im Mai 2018 in der Kategorie Klavier-Duo. Des Weiteren erhielt Constantin Schiffner Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben, den Klassik-Preis der Stadt Münster und des WDR3, den Jütting-Sonderpreis, den Diethard-Wucher-Sonderpreis und den Marler Debüt-Sonderpreis.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker konzertiert der Pianist häufig zusammen mit seiner Schwester Felicitas Schiffner (Violine) – so im Konzerthaus Dortmund mit den Dortmunder Philharmonikern unter Leitung von Giuliano Betta, weiterhin bei dem Internationalen Festival der Academy Klassische Musik Tscheljabinsk (Russland), auf dem Kulturgut Hasselburg und im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Seit seinem sechsten Lebensjahr wurde Constantin von Vadim Goldfeld am Klavier unterrichtet und erhielt zusätzlich wertvolle Impulse durch Meisterkurse bei Stefan Vladar, Jacques Rouvier und Pavel Gililov. Neben seiner pianistischen Tätigkeit wurde Constantin Schiffner an der Orgel von Prof. Hartmut Rohmeyer ausgebildet, sowie von Sergej Tcherepanov unterrichtet und am Violoncello von Hans-Christian Schwarz. Im Fach Dirigat bildete ihn Prof. Mathias Husmann aus. Derzeit studiert Constantin Schiffner Dirigat bei Prof. Ulrich Windfuhr und Klavier bei Prof. Delphine Lizé an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.




Levi Schechtmann - wurde 1999 in Hamburg geboren. Als er im Alter von sieben Jahren seinen ersten Klavierunterricht bekam, entfachte sich seine große Leidenschaft für Musik. Diese Leidenschaft wuchs stetig dank der Unterstützung seiner ersten Lehrerin Frau Ljudmila Botchkovskaia. Bis dato nahm Levi an vielen nationalen als auch internationalen Wettbewerben erfolgreich Teil und bekam zahlreiche erste Preise und andere Auszeichnungen. Mit fünfzehn Jahren gab er sein erstes eigenes Solokonzert im Schloss Reinbek, welches dank der Donati-Stiftung ermöglicht wurde. Levi ist Bundespreisträger von Jugend musiziert und gewann beim Landeswettbewerb sowohl 2014 als auch 2017 den YAMAHA Preis. Zurzeit studiert der junge Musiker als Jungstudent an der Andreas Franke-Akademie in Hamburg (HfMT Hamburg) und wird nun von der Konzertpianistin und Professorin Frau Julija Botchkovskaia unterrichtet. Beim internationalen Feurich – Klavierwettbewerb 2016 und 2017 in Wien hat er den ersten Preis – sowie den Grand Prix (in 2016) für die herausragendste Leistung verliehen bekommen. Daraufhin folgten viele Nominierungen für weitere internationale Konzerte, Festivals und Wettbewerbe.



Louisa Sophia Jefferson wurde 2005 in Hamburg geboren. Sie lebt in Ellerbek bei Hamburg und besucht die 9. Klasse am Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Halstenbek. Für Musik hat Louisa sich schon früh interessiert. Sie begann ihre Klavierausbildung im Alter von 5 Jahren bei Ludmilla Botchkovskaia. Seit dem Wintersemester 2017/2018 ist Louisa Juniorstudierende der Andreas-Franke-Akademie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und wird von Frau Professor Julija Botchkovskaia ausgebildet.

Louisa nimmt regelmäßig an Musikwettbewerben teil. Beim Hamburger Instrumental Wettbewerb erreicht sie seit 2010 jedes Jahr einen 1. Preis bzw. einen 1. Preis mit Auszeichnung. Beim renommierten Steinway-Wettbewerb gewinnt Louisa 2011 und 2012 jeweils einen 2. Preis. Auch bei „Jugend musiziert“ wird ihr 2014 beim Regionalwettbewerb ein 1. Preis mit Höchstpunktzahl zuerkannt. Im Juli 2016 nimmt Louisa am 1. Internationalen Feurich-Klavierwettbewerb in Wien teil. Dort erreicht sie einen 1. Preis, der mit Einladungen zu Konzertauftritten in Amsterdam, Kopenhagen und Vyatskoe in Russland verbunden ist. 2017 spielt Louisa bei der 1st Chinese-German Young Piano Competition in Hamburg und erhält einen 1. Preis mit Auszeichnung.

Im Rahmen des Hamburger Instrumental Wettbewerbs hat Louisa bei den Abschlusskonzerten in der großen Laieszhalle erste Konzertauftritte absolviert. Ihr erstes Solokonzert hat sie im Sommer 2017 im Schloss Reinbek gegeben und in der Reihe „Stars von Morgen“ hat sie im Dezember 2017 mit der Neuen Philharmonie Hamburg das Konzert für Klavier und Orchester D-Dur von Joseph Haydn in der kleinen Laieszhalle aufgeführt.

© 2020 by DeIN Internationaler Kultur und Kunstaustausch e.V. created with Wix.com

Mundsburg Tower 15.OG, Zi. 1512  Hamburger Str. 11 I 22083 Hamburg I Tel. +49 (0)40 82217 8945 I E-Mail: info@ngmoc.org