Vorrunde

China

von Mai bis Juni 2020

in verschiedenen Städten Chinas

Deutschland 

29.-30. August 2020

Goßlerhaus

Goßlerpark 1, Hamburg

Internationale Finalrunde

3.-4. Oktober 2020

Goßlerhaus

Goßlerpark 1, Hamburg 

Die Wertungsspiele sind öffentlich, Zuhörer sind herzlich willkommen

Preistägerkonzert mit Preisverleihung

4. Oktober 2020

19 - 21 Uhr 

Kleiner Saal, Laeiszhalle

Johannes-Brahms-Platz

Hamburg 

Eintritt frei

TEILNAMHERBEDINGUNGEN

Teilnahmeberechtigt sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen unter 23 Jahre alt aller Nationalitäten, die zum Zeitpunkt der Anmeldung in Norddeutschland wohnhaft sind, dazu gehören die Bundesländer Schleswig-Holstein, die Hansestadt Hamburg, Niedersachsen, die Hansestadt Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

 

Anforderungen

 

Die Teilnehmenden sind je nach Geburtsjahrgang/Status an folgende Vorspieldauer gebunden:

 

Ausschreibung

DEUTSCH 2020

Countdown zur Finalrunde

Geburtsjahrgang

geb. 2012, 2013 und später

geb. 2010, 2011

geb. 2008, 2009

geb. 2006, 2007

geb. 2004, 2005

geb. 2002, 2003

Student*innen Klavier  Hauptfach

Altergruppen

A

B

C

D

E

F

H

Auftrittszeit

3-5 Min.

5-10 Min.

5-10 Min.

10-15 Min.

10-15 Min.

15-20 Min.

15-20 Min.

Stilepochen

Renaissance, Frühbarock

Barock

Frühklassik, Klassik

Romantik, Impressionismus

Musik des 20. und 21. Jahrhunderts

Musik bis ca. 1650

Musik bis ca. 1750

Musik bis ca. 1820

Musik bis Anfang des 20. Jahrhunderts

ab ca. 1910

Die Auswahl der Werke ist frei wählbar. Die Vortragswerke müssen aus mindestens zwei Stilepochen entstammen. Es soll Originalliteratur verwendet werden. Bei Stücken ab 1910 muss für die Jury ein Leseexemplar der Noten vorgelegt werden.

Die Vorspieldauer beginnt mit dem ersten Ton des ersten Werkes und endet mit dem letzten Ton des letzten Werkes. Die Jury hat das Recht, bei Zeitüberschreitung das Vorspiel abzubrechen.

In der Finalrunde wird nur ein Werk gespielt, welches von der ent- sprechenden Jury der Vorrunde vorgeschlagen wird.

Unter Beachtung des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) ist die Verwendung von Kopien von Noten verboten.

Die Teilnehmer*innen sind für die Einhaltung der Ausschreibungsbedingungen, insbesondere bei der Zusammenstellung des Wertungsprogramms, selbst verantwortlich. Entspricht die Zusammenstellung des Wertungsprogramms nicht den Anforderungen der Ausschreibung, kann die Jury dies als Mangel in die Bewertung einfließen lassen oder die Wertung verweigern.

 

Jury der Finalrunde (Vorläufig)

Michael Petermann

Direktor der Akademie am Hamburger Konservatoriums

Prof. Oliver Kern

HfMDK Frankfurt

Prof. Dr. Yong Wang

Direktor des Instituts für Musik der Universität Shanghai 

Prof. Delphine Lizé

HFMT Hamburg

Prof. (i.R,) Manfred Fock

Musikhochschule Lübeck

Die Entscheidungen der Jurys sind unanfechtbar. Die Juroren sind hinsichtlich Einzelheiten der Juryberatung zur Verschwiegenheit verpflichtet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die unentgeltliche Teilnahme der Preisträger daran ist obligatorisch. Es wird erwartet, dass die Preise persönlich  entgegengenommen werden. Das Programm des Preisträgerkonzerts umfasst Werke aus dem jeweiligen Wettbewerbsprogramm der Teilnehmer*innen und wird nach dem Finale von der Jury zusammengestellt.

Prädikaten und Punkte

 

Die international zusammengesetzte Jury bewertet die Leistungen mit Prädikaten und nach einem Punktesystem:

Vorrunde

1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme an der Finalrunde

1. Preis ohne Berechtigung zur Teilnahme an der Finalrunde

2. Preis

3. Preis

teilgenommen

23-25

21-22

17-20

13-16

10-12

Finalrunde

1. Preis 

2. Preis

3. Preis

mit Erfolg teilgenommen

24-25

22-23

20-21

17-19

 

Preise

Jeder Teilnehmende des Wettbewerbs erhält eine Urkunde.

Ausgewählte Finalisten werden eingeladen, ein Konzert am Preisträgerkonzert im Kleiner Saal der Hamburger Laeiszhalle zu spielen.

Als Preisträger*innen der Finalrunde werden Sie zu einem mehrtätigen Preisträgerprogramm im Frühling 2021 nach Shanghai eingeladen. Die ausgewählten Preisträger*innen erhalten für die Reise je nach dem Preis eine Förderung bis zu 200 € pro Person. Die Förderung wird in Form von Reisedienstleistungen angeboten. Gesponsert von Dyee Events & Communication GmbH.

Folgende Förderungen können vergeben werden:

1. Preis     200,- €

2. Preis     100,- €

3. Preis       50,- €

Zusätzlich werden zwei Sonderpreise vergeben:

 

Förderpreis

ab AG D

Zwei 1. Preisträger*innen der Finalrunde erhalten die Konzerteinladungen für das 38. Shanghai Spring International Music Festival im Frühling 2021. Internationaler Flug sowie Unterbringung und Verpflegung werden übernommen.

Beethoven-Preis

ab AG D

Ein/e 1. Preisträger*in der Finalrunde erhält

€ 500

für die beste Interpretation eines Beethoven-Werkes.

© 2020 by DeIN Internationaler Kultur und Kunstaustausch e.V. created with Wix.com

Mundsburg Tower 15.OG, Zi. 1512  Hamburger Str. 11 I 22083 Hamburg I Tel. +49 (0)40 82217 8945 I E-Mail: info@ngmoc.org